Kinderhelm

In Kooperation mit www.kinderhelm-test.de

Limar 242 – Testsieger des ADAC

Fahrradhelm? Das ist ein speziell für Fahrradfahrer entwickelter Kopfschutz, der den Fahrern Sicherheit und Schutz bietet. Damit jedoch ein Helm den Kindern den optimalen Schutz bieten kann, muss er wie angegossen sitzen und darf nicht wackeln. Er darf weder nach hinten noch vorne oder zur Seite verschieben lassen. Ein spezieller Kopfring ermöglicht es die Helmgröße auf die Kopfgröße des Kindes anzupassen.

Die beste Auswahl für sie bereits nach Kundenbewertungen sortiert, jetzt auf Amazon!

Für den passenden Helm benötigt man natürlich erst einmal den Kopfumfang des Kindes. Hierfür misst man mit einem einfachen Maßband die dickste Stelle am Hinterkopf bis hin zur Stirn. In den Produktinformationen sind schon gleich die Angaben, welcher Kopfumfang für welchen Helm geeignet ist, beigefügt.

Im Folgenden sehen sie eine Übersichstabelle zu den deutschen Helmgrößen:

HELMGRÖSSE IN BUCHSTABEKOPFUMFANG (CA. WERTE)
XS51 bis 54 cm
S55 bis 56 cm
M57 bis 58 cm
L59 bis 60 cm
XL61 bis 62 cm
XXL62 bis 64 cm

Die angegebenen Werte können vom tatsächlichen Produkt in Ausnahmefällen abweichen, bitte vor dem Kauf noch einmal überprüfen!

Aktuell ist die Verwendung eines Fahrradhelms für Kinder in Deutschland noch nicht gesetzlich vorgeschrieben, jedoch halten wir von kinderhelm-test.de es für selbstverständlich, seinem Kind einen Helm aufzusetzen. Wie hoffentlich alle pflichtbewussten Eltern lassen wir unser Kind niemals ohne einen Radhelm auf die Straße, denn wir möchten nicht, dass aufgrund von fahrlässiger Aufsicht unser Kind dafür bis an sein Lebens ende gestraft ist.

Kinder können im jungen Alter natürlich noch nicht wissen, welche Gefahren es gibt und wieso sie einen Helm tragen müssen. Deshalb gibt es auch sehr viele neuere Modele die über ein cooles Logo und Lackierung verfügen, um dem Kind einen besseren Bezug zu seinem Helm zu ermöglichen. Zum Beispiel bei Mädchen Pferde&Pink und bei Jungen Flammen&Drachen.

Der ADAC hat 2 Helme in seinem mit gut ( 2,0) bewertet:

Der Limar ‚242‘, sowie KED ‚Original‘ sind vom ADAC am besten bewertet worden. Wir raten uns an diese Bewertung zu halten, denn wer einmal sehen möchte wie die Kinderhelme getestet wurden (Video bereits älter, dient nur zur Veranschaulichung), kann gerne einmal klicken.

Im Folgenden stellen wir Ihnen den Limar 242 Kinderhelm vor:

    • Ultraleichtbauweise Zweischalige In-Mold
    • 10 Lüftungsöffnungen mit Insektenschutz
    • Superleicht Micrometric Größenverstellsystem
    • Waschbare, ergonomische und antibakterielle Pads für eine perfekte Passform
    • Hintere flache Form (Ideal für Kindersitze) – Testsieger ADAC

Den Limar 242 Kinder Fahrradhelm gibt es auf der Website noch in vielen verschiedenen Farben und Motiven, einfach mal reinschauen und idealerweise vor dem Kauf mit dem Sohn oder der Tochter Rücksprache halten, welcher ihnen am besten gefällt.

Limar Kinder Fahrradhelm 242, Paris, 46-51 cm jetzt kaufen

Im Folgenden stellen wir Ihnen den Kinderhelm „Original“ der Marke KED:

KED Helm Meggy Original jetzt kaufen!

KED – Helme für Kinder unterscheiden sich bereits im Design von anderen Kinderhelmen. Sie verwenden eine bestimmte maxSHELL-Technologie, bei der fast die komplette Innenschale von der äußeren Microshell, selbst bis in die Belüftungsöffnunge hinein abgedeckt.

Das Quicksafe-Verstellsystem erlaubt ein einfaches Drehrad-Anpassungssystem, das in der 2016 Version noch einmal optimiert wurde. Dieses System ist jetzt noch kleiner, was besonders für Mädchen bei Frisuren wie z.B. einem Pferdeschwanz von großen Vorteil ist.

Weitere Features sind ein hochwertiger Reflektor und leistungsstarke Blinklichter mit einfachem Batteriewechsel.

 Ebenso wie Limar bietet KED eine stolze Anzahl an verschiedenen Designs sowohl für Jungs als auch für Mädchen. Auch hier können wir nur empfehlen, wenn sie sich für Limar 242 oder den KED Original entscheiden, was wir doch schwer hoffen, bitte vor dem Kauf mit dem Kind auseinander setzen, damit der Fahrradhelm auch dem Sohn / der Tochter gefällt.

Denn wichtig ist, nur ein getragener Helm kann Leben retten!

Jetzt mit nur einem Klick die Testsieger der Kategorie Kinderhelm kaufen:

Limar 242 Kinder Fahrradhelm :

KED „Original“ Kinder Fahrradhelm:

Was muss ich vor dem Kauf beachten?

Der Radhelm muss das Kind zu 100& schützen und sicher stellen, dass das Kind im Straßenverkehr gut sichtbar ist. Der Helm muss perfekt sitzen und der Kopfform des Kindes angepasst sein, ansonsten ist kein Schutz gewährleistet. Neben dem auf Sicherheit geprüften Kinderfahrrad ist ein Fahrradhelm für das Kind das A und O.
round-929915_1920In vielen Ländern herrscht bereits eine gesetzliche Helmpflicht. Auch wenn das in Deutschland noch nicht der Fall ist, sollte man Kinder niemals ohne Helm im Verkehr teilhaben lassen, denn mit einem Radhelm kann das Leben des Kindes geschützt werden. Kinder fallen im Straßenverkehr aufgrund ihrer Größe und Erscheinung viel weniger auf als Erwachsene.

Im Folgenden gehen wir mit Ihnen Grundlegende Eigenschaften von Kinderhelmen durch, die jedoch die Testsieger des ADAC’s bereits erfüllen. Sollten Sie sich bereits für einen der beiden Testseiger entschieden haben, müssen Sie diese Informationen nicht zwingend lesen.

Riemen und Gurte eines Kinderhelms:

Der Baby- und Kinderhelm sollte nicht nur wie angegossen passen, sondern sich zudem einwandfrei schließen, sowie wieder öffnen lassen. Aber auch der Tragekomfort ist sehr wichtig. Bei der Auswahl eines Kinderhelms ist daher zu beachten, dass am Kinnriemen ein Einklemmschutz und ein Polster angebracht ist. Der Verschluss des Kinnriemens sollte sich ordnungsgemäß öffnen und schließen lassen.

Zudem sollte das Kind in der Lage sein, das Verschlusssystem selbst zu bedienen. Die Riemenführung sollte am besten ein Dreieck um den Ohrbereich des Kindes bilden – Kinderhelme, die dieses Verschlusssystem aufweisen, gewährleisten einen hohen Tragekomfort und gleichzeitig ein hohes Maß an Sicherheit.

Belüftungsöffnungen und Schutznetze eines Kinderhelms:

Viele Fahrradhelme für Erwachsene weisen bereits diverse Lüftungsschlitze auf. Auch ein Kinderfahrradhelm sollte mit diversen Belüftungsöffnungen versehen sein. Es ist wichtig, dass ausreichend Luft im Helm beim Fahrradfahren zirkuliert, damit der Kopf des Kindes nicht überhitzt.

Die Lüftungsschlitze sollten darüber hinaus mit diversen Schutznetzen, wie zum Beispiel Fliegengittern oder feinmaschigen Insektenschutznetzen ausgestattet sein. Diese Netze verhindern, dass während der Fahrt mit dem Fahrrad Fliegen und andere Insekten unter die Helmschale gelangen.

Eigengewicht eines Kinderhelms:

Vor allem wenn das Kind den Helm regelmäßig tragen soll und lange Distanzen mit dem Fahrrad zurücklegt, sollte man darauf achten, dass das Gewicht des Kinderhelms einigermaßen angemessen ausfällt. Der Fahrradhelm für Kinder sollte leichtgewichtig sein, aber dennoch eine hochwertige Verarbeitungsqualität aufweisen. Herkömmliche, zu 100% aus Polycarbonat gefertigte Kinderhelme, die eine Microshell-Konstruktion aufweisen, wiegen um die 300 Gramm.

Prüfzeichen und Sicherheitsmerkmale eines Kinderhelms:

sicher in die Zukunft!

Radhelme müssen ganz bestimmte Sicherheitsstandards erfüllen, damit sie verkehrstauglich sind. Man kann sehr leicht erkennen, ob der Kleinkind Fahrradhelm die vorgeschriebenen Standards erfüllt. Zum einen muss der Helm vom TÜV geprüft sein und zum anderen ein GS- und CE-Zeichen aufweisen.

Wichtig!

Fast alle qualitativen Kinderhelme tragen diese Sicherheitsstandards. Aufpassen sollte man beim Kauf von Helmen in Supermärkten und Discountern, da diese Kennzeichnungen hier nicht immer gegeben sind. Auch die Helmkonstruktion ist in puncto Sicherheit wichtig und genau unter die Lupe zu nehmen!!

Sehr sicher und vor allem langlebig sind Kinderhelme, die eine In-Mold-Konstruktion aufweisen. Bei In-Mold-Helmen wird die Schale und der Hartschaum zu einem extrem festen Körper verschweißt. Falls es im Straßenverkehr zu einem Sturz oder Aufprall kommen sollte, ist das Kind mit einem In-Mold-Helm um einiges sicherer und geschützter.

Damit das Kind im Straßenverkehr gesehen werden kann, sollte der Kinderhelm mit diversen reflektierenden Applikationen versehen sein sowie ein Rücklicht am hinteren Helmteil besitzen. Manche Hersteller bieten Kinderhelme an, die mit einem LED-Licht ausgestattet sind, welches auf Knopfdruck verschiedene Leuchtmodi bietet, wie zum Beispiel „Blinken“, „Dauerlicht“ und „Fernlicht“.

Darf ein Kinderhelm nach einem Unfall weiter benutzt werden?

Kind trinkt mit Kinderhelm auf NEIN. Auch wenn der Kinderhelm von außen her noch gut und wertig verarbeitet aussieht, bedeutet das nicht, dass im Helminneren Haarrisse entstanden sind, die die Stabilität beeinträchtigen. Die Risse sind zwar mit dem bloßen Auge nicht sichtbar, können aber die Dämpfung und dadurch den Schutzfaktor des Helms erheblich verringern.

Nach einem Unfall oder Aufprall muss der Kinderhelm in jeden Fall ersetzt werden. Der Helm sollte nach dem Unfall auf keinen Fall verschenkt werden, sondern sofort entsorgt werden. Prinzipiell sollte man einen Kinderhelm nach 5 Jahren entsorgen, da das Material mit der Zeit brüchig wird, auch wenn der Helm im Gebrauch niemals beschädigt wurde.

Bei sehr guten, namenhaften Herstellern ist die Angabe, wann der Kinderhelm gefertigt wurde, immer auf dem Produkt gekennzeichnet oder man kann diese Information in den Produktinformationen nachlesen.

 

Der Artikel wurde von www.kinderhelm-test.de zur Verfügung bestellt.