Bartbürste

Bartbuerste für Bartpflege!

Bartbürste für die Bartpflege auch im Set erhältlich!

 

Die Bartbürste /ist, wie du auf den Bildern sehen kannst mit vielen Borsten ausgestattet, die es ermöglichen viel mehr Haare auf einmal zu erfassen als ein Bartkamm. Dadurch wird die Gesichtshaut, sowie der Bart schonender behandelt.

Die Bartbürste eignet sich auch perfekt für kürzere Bärte, wohin gegen ein Bartkamm die wohl beste Wahl ist um lästige Knoten in langen Bärten loszuwerden.

kurz gefasst:

  • viele feine Borsten
  • schont Gesichtshaut, sowie Bart

Bartbürste – Unsere Empfehlungen:

  1. Die Redecker Bartbürste aus Birnbaumholz:
  • geöltes Birnbaumholz,
  • 5 Reihen schwarze Borsten zur Bartpflege
  • Borsten vom Wildschwein
  • preis/leistung – unschlagbar
  • Amazon Bestseller
  • bereits mehr als 100 mal positiv von unabhängigen Käufern bewertet worden
Bartbürste für die Bartpflege auch im Set erhältlich!
Redecker Bartbürste aus Birnbaumholz für die perfekte Bartpflege

und das für nur 9,98€ auf Amazon.

 

2. Golddachs Bartbürste

  • aus Birnbaumholz
  • bestehend aus Wildschweinborsten, 5-reihig
  • kleine Ausführung
  • Größe : 8,2cm
Bartbürste Golddachs für die Bartpflege auch im Set erhältlich!
Golddachs Bartbürste aus Birnbaumholz mit Wildschweinborsten
Gratis Premiumversand mit Amazon Prime:
noch kein Amazon Prime? jetzt kostenlos testen!

Tägliche Bartpflege mit der Bartbürste

Nachdem der Bart nach der morgendlichen Dusche behutsam abgetrocknet wurde, sollte zunächst etwas Bartöl in den Bart einmassiert werden. Anschließend wird der Bart von der Gesichtshaut ausgehend in Richtung der Haarspitzen gebürstet. Durch die Verwendung von Bartöl werden die Barthaare sehr viel geschmeidiger. Daher lassen sie sich einfach mit der Bartbürste zähmen. Zudem wird bei dieser Pflegemaßnahme etwas Talg von der Gesichtshaut abgetragen und in den Barthaaren verteilt. Auf diese Weise werden die Barthaare vor dem Austrocknen geschützt.

Wie befreie ich meine Bartbürste von Haaren?

Das Problem bei den Bartbürsten sind die Barthaare selber. Insbesondere, wenn man lange Haare hat, haben sich nach ein paar Durchläufen meist viele Barthaare durch das Kämmen in der Bürste verfangen. Deswegen empfiehlt es sich, von Zeit zu Zeit seine Bürste von dem entstandenen Haarbüschel zu befreien, was mit ein paar Handgriffen ganz leicht zu bewerkstelligen ist. Um eure Bartbuerste effektiv von Barthaaren zu befreien, sollte man zunächst einfach einmal den Haarbüschel grob mit einer Hand herausziehen. Die restlichen Haare sitzen meistens sehr fest drinnen und lassen sich nicht so einfach von der Bürste befreien. Mit einem Kamm kann man beispielsweise die Barthaare hervorragend herauslösen. Dazu geht man einfach mit dem Kamm vorsichtig durch die Bürste und zieht die Haare hoch, so dass man diese mit den Fingern heraus holen kann.

Wenn alles nicht hilft, dann kann man die Bartbuerste in heißes Wasser mit etwas Shampoo einweichen lassen. Rasiergel eignet sich auch hervorragend zum Einweichen der Barthaare. Sind die Haare erst einmal eingeweicht, lassen sich diese sehr leicht entfernen. Nebenbei werden auch Restpartikel von Bartwichse und Schuppen entfernt, so klappt das sicher mit der perfekten Bartpflege.